Zinsen für Tagesgeld im Vergleich

Tagesgeld vereint eine flexible Nutzung mit einer attraktiven Verzinsung wie keine zweite Geldanlage. Welches Tagesgeldkonto aktuell die besten Zinsen bietet, können Sie kostenlos und unverbindlich mit unserem Tagesgeld-Vergleich ermitteln.

{fATools:tagesgeldrechner}

Diese Extras bieten Tagesgeldkonten

Neben attraktiven Anlagezinsen bieten viele Onlinebanken ihren Kunden heutzutage attraktive Extras, wie z.B. eine Kundenkarte, mit der man am Geldautomaten Bargeld ziehen kann. Einige Tagesgeldanbieter statten ihr Konto mit einer Telefonbanking-Funktion aus, sodass jederzeit – auch außerhalb der Schalter-Öffnungszeiten – Überweisungen auf das Girokonto möglich sind.

Für welche Anleger eignet sich Tagesgeld?

Ein Tagesgeldkonto eignet sich für Anleger, die ihr Erspartes gleichzeitig flexibel und sicher anlegen möchten. Aufgrund der jederzeitigen Verfügbarkeit, ist das Tagesgeldkonto (im Gegensatz zu Festgeld) für Anleger interessant, die keinen festen Anlagehorizont haben. Da sich der Zinssatz für Tagesgeldanlagen am EONIA (Referenzzinssatz für Tagesgeld im Interbankenmarkt) orientiert, ist er ständigen Schwankungen unterworfen. Aus diesem Grund ist Tagesgeld besonders dann empfehlenswert, wenn das Zinsniveau insgesamt ansteigt. Anleger können in diesem Fall von steigenden Zinsen profitieren.

Tagesgeld ist dank Einlagensicherung krisensicher

Die Einlagensicherung garantiert, dass im Falle einer Bankenpleite die Kundeneinlagen geschützt sind. Da das Tagesgeldkonto zu den durch die Einlagensicherung geschützen Einlagen gehört, zählt Tagesgeld zu den sichersten Geldanlagen überhaupt. Deutsche Tagesgeldanbieter bieten in jedem Fall eine 100%ige Einlagensicherung an.

Worauf sollten Anleger bei der Auswahl ihres Tagesgeldkonto achten?

Anleger sollten grundsätzlich das Tagesgeldkonto wählen, welches für den gewählten Betrag und den individuell gewählten Zeitraum den besten Zinssatz anbietet. Meist bieten Onlinebanken höhere Zinsen als die Hausbank um die Ecke, dafür muss beim Online-Tagesgeld im Gegenzug auf die persönliche Beratung am Bankschalter verzichtet werden. Welches Produkt das „Richtige“ ist, hängt somit auch von persönlichen Präferenzen ab. Werbeversprechen wie z.B. „garantierte 2% aufs Tagesgeld“ sollten von Verbrauchern mit einer gewissen Vorsicht genossen werden. Hierbei sollte beachtet werden, dass dieser „garantierte Zinssatz“ nur für den Moment des Abschlusses oder einen bestimmten Zeitraum gilt. So bieten einige Tagesgeldbanken Neukunden einen festen Zinssatz für einen bestimmten Zeitraum an. Danach können die Zinsen sowohl nach oben als auch nach unten angepasst werden. Bestimmte Einschränkungen gibt es auch bei der Höhe der Anlagesumme. So gilt ein beworbener Zinssatz manchmal nur bis zu einem bestimmten Höchstbetrag. Jeder Euro, der darüber hinausgeht, wird zu einem schlechteren Zinssatz verzinst. Anleger sind grundsätzlich gut beraten, das berühmte Kleingedruckte zu lesen.

Tagesgeld – wie funktioniert der Vergleich?

Ein onlinebasierter Vergleich von Tagesgeld bietet den Vorteil, dass die Zinsen verschiedener Banken übersichtlich und aktuell aufgelistet werden. Hier auf unserem Portal können Sie den Tagesgeldanbieter mit der besten Rendite schnell und einfach berechnen. Geben Sie dazu Ihren Anlagebetrag sowie die gewünschte Laufzeit in den Vergleich ein. Ihre persönlichen Daten werden hierfür nicht benötigt. Haben Sie Ihren Favoriten ausgewählt, können Sie über den Link in der Vergleichstabelle direkt zum gewünschten Tagesgeldanbieter wechseln.

Weitere Vergleiche