Krankenversicherung bei beitrag-vergleich.de

Die gesetzliche Krankenversicherung hat in den letzten Jahren viele Leistungen aus ihrem Katalog gestrichen hat. Deshalb möchten viele Versicherte ihren Krankenversicherungssschutz aufwerten. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Private Krankenversicherung

Arbeitnehmer sind ab einem bestimmten Jahres-Bruttoeinkommen nicht mehr in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Das bedeutet, wer im Jahr 2012 mindestens 50.850 und im Jahr 2013 mehr als 52.500 Brutto verdient, kann in die private Krankenversicherung wechseln. Wer einen Wechsel in die PKV plant, sollte zunächst in einem PKV-Beitragsvergleich die Leistungen und Beiträge der einzelnen Versicherer unter die Lupe nehmen. Selbstständige und Freiberufler können sich unabhängig von der Höhe ihres Einkommens privat krankenversichern.

Mehr Infos und Beitragsvergleich Private Krankenversicherung

Krankenzusatzversicherung

Arbeitnehmer die sich nicht privat krankenversichern können, haben die Möglichkeit, ihre gesetzliche Krankenversicherung durch eine private Krankenzusatzversicherung zu ergänzen. Durch eine Krankenzusatzversicherung können Versicherte wichtige Lücken schließen, und erhalten in vielen Bereichen einen ähnlich guten Krankenversicherungsschutz wie in der PKV.

Mehr Infos und Beitragsvergleich Krankenzusatzversicherung

Gesetzliche Krankenversicherung wechseln

Eine weitere Möglichkeit bietet ein Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung. Auch wenn der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen überwiegend identisch ist, gibt es so genannte Kann-Leistungen. So bieten einzelne GKV z.B. alternative Behandlungsmethoden als feste Leistung an, wiederum andere Krankenkassen zahlen am Jahresende einen Teil der Beiträge zurück. Auch hier lohnt sich in jedem Fall ein Beitragsvergleich sowie ein eventueller Wechsel in eine günstigere gesetzliche Krankenversicherung.

Mehr Infos und Beitragsvergleich gesetzliche Krankenversicherung (folgt demnächst)