Zinsen für Festgeld im Vergleich

Ein Festgeldkonto bietet attraktive Zinsen in garantierter Höhe – und das bei 100%iger Sicherheit. Ermitteln Sie mit unserem Festgeld-Vergleich direkt online die attraktivste Festgeldanlage.

{fATools:festgeldrechner}

Fakten zu Festgeld

Bei Festgeld handelt es sich sowohl um eine lukrative, als auch um eine sichere Anlageform. Der Anleger investiert einen bestimmten Anlagebetrag für einen festgelegten Zeitraum zu einem zu Beginn vereinbarten Zinssatz. Der Anlagezeitraum reicht meist von einem Monat bis hin zu 10 Jahren. Je länger die Laufzeit ist, desto höher ist meist die Verzinsung. Die Höhe der Zinsen ändert sich während der gesamten Laufzeit nicht.

Für wen eignet sich ein Festgeldkonto?

Ein Festgeldkonto eignet sich für Anleger, die ihr Geld gleichzeitig sicher und rentabel anlegen möchten. Da ein Zugriff auf das Geld während der Laufzeit (im Gegensatz zu Tagesgeld) nicht möglich ist, sollte der Zeitraum der Anlage möglichst sorgfältig gewählt werden. Für eine Festgeldanlage eignen sich somit Gelder, für die im gewählten Zeitraum keine sonstige Verwendung vorgesehen ist. Dafür ist der Zinssatz meist etwas höher als eine Tagesgeldanlage von vergleichbarere Dauer. Die Höhe der Zinsen einer Festgeldanlage wird zu Beginn einmalig festgelegt, und bleibt während der gesamten Laufzeit unverändert. Aus diesem Grund eignet sich ein Festgeldkonto besonders bei sinkenden Zinsniveau. Der Zinssatz für Festgeldkonten orientiert sich am EURIBOR (Referenzzinssatz für Zinsprodukte am Interbankenmarkt).

Einlagensicherung schützt Anleger

Bei Festgeld sind die Kundeneinlagen sind durch das staatliche Einlagensicherungssystem abgesichert. Aus diesem erhalten Anleger bei Zahlungsunfähigkeit einer Bank ihre Einlage wieder ausbezahlt. Die Höhe der Entschädigung richtet sich bei der Einlagensicherung nach der Art der Anlage, und dem entsprechenden Land, wo die Bank ihren Sitz hat. Bei Festgeld ist die Absicherung meist sehr hoch. Alle bei uns angebotenen Festgeldkonten garantieren bei Verlust eine Entschädigung von 100% der eingelegten Geldsumme.

Werbeversprechen sollten immer kritisch betrachtet werden

Anleger sollten die Werbeversprechen der Banken genau unter die Lupe nehmen. Nicht immer garantiert der versprochene Zinssatz aus der Werbung tatsächlich auch ein attraktives Angebot. Häufig ist der versprochene Zins vom Anlagebetrag abhängig. So gibt es bei Festgeld für niedrige Anlagebeträge meist deutlich niedrigere Zinsen als für einen hohen Geldbetrag. Wichtig sind zudem die Auszahlungstermine der Zinsen. Verbraucher sollten möglichst ein Festgeldkonto mit unterjährigen Zinsterminen (Auszahlungstermine für Zinsen kürzer als ein Jahr) wählen. So kann man vom Zinses-Zinseffekt profitieren.

Worauf sollte beim Vergleich von Festgeld geachtet werden?

Ein Vergleich verschiedener Festgeld-Angebote ist grundsätzlich immer sinnvoll. Jedoch sollten Verbraucher einige Punkte beachten. Grundsätzlich sollten sich Anleger für die Bank entscheiden, welche für den angebenen Betrag und die gewählte Laufzeit das Angebot mit den höchsten Zinsen aufweist. Auch ausländische Banken können eine Alternative sein, wenn Sie im Falle einer Bankenpleite den Anleger zu 100% entschädigen. Onlinebanken sind bei den Konditionen meist klar im Vorteil, dafür gibt es eine Beratung meist nur am Telefon. Somit hängt die Wahl des geeigneten Anbieter auch von den persönlichen Präferenzen ab. Unser Vergleich ermöglicht eine unverbindliche und anonyme Auswahl. Es müssen hierfür keine persönlichen Daten angegeben werden.

Weitere Vergleiche